Über unser Planetarium

Daten und Fakten

Baubeginn: 2018

In den kommenden Monaten wird eine neue Ebene im Stadtturm für das Sternentheater (über der derzeit höchsten Galerieebene) errichtet, und es werden die Vorbereitungen für den Einbau des Liftes getroffen. Zur Geschichte des Sternenturms

Stadtturm: 0 Meter
Planetarium: 0 Meter
Aussichtsgalerie: 0 Meter
Image

Durch das Planetarium Judenburg entsteht eine faszinierende neue steirische Freizeit- und Bildungseinrichtung, in der Themen der Astronmie, Wissenschaft und Kultur spannend und mit modernster Technologie (die europaweit nur in einer Handvoll ähnlicher Institutionen im Einsatz ist) vermittelt werden. Im Sinne von Edutainment und Infotainment werden Grundlagen der Wissenschaft und aktuelle Themen zielgruppengerecht und zeitgemäß aufbereitet und in allgemein verständlicher und doch gehaltvoller Art und Weise präsentiert.

Informelles und lebenslanges Lernen ist in allen Bereichen des Lebens so gefragt wie nie zuvor. Erlebnisdramaturgen und Pädagogen, Filmemacher, Künstler und Programmierer bemühen sich gleichermaßen, das regelmäßig wechselnde Showangebot des Planetariums so zu gestalten, dass Inhalte auf spielerische Art und Weise und doch seriös vermittelt werden können, und auch „Wow“-Effekte nicht zu kurz kommen.

Im Bereich Astronomie bedeutet das einerseits Wissensvermittlung über einfache grundlegende Himmelserscheinungen: Wie entstehen die Mondphasen? Wie entstehen Ebbe und Flut? Wie kommen Sonnen- und Mondfinsternis zustande?
Parallel dazu geht es darum, neueste Erkenntnisse aus der Weltraumforschung zu transportieren und damit die Faszination für den Kosmos und die Weiten des Alls zu wecken. Das kann nur dadurch geschehen, dass im Planetarium nicht trockene Fakten erzählt, sondern ungewöhnliche Erlebniswelten geschaffen werden, die aus Emotionen rühren und mit der Technik des 21. Jahrhunderts völlig neue Perspektiven ermöglichen.


Die
Vision


Die
Vision


Durch das Planetarium Judenburg entsteht eine faszinierende neue steirische Freizeit- und Bildungseinrichtung, in der Themen der Astronmie, Wissenschaft und Kultur spannend und mit modernster Technologie (die europaweit nur in einer Handvoll ähnlicher Institutionen im Einsatz ist) vermittelt werden. Im Sinne von Edutainment und Infotainment werden Grundlagen der Wissenschaft und aktuelle Themen zielgruppengerecht und zeitgemäß aufbereitet und in allgemein verständlicher und doch gehaltvoller Art und Weise präsentiert.

Informelles und lebenslanges Lernen ist in allen Bereichen des Lebens so gefragt wie nie zuvor. Erlebnisdramaturgen und Pädagogen, Filmemacher, Künstler und Programmierer bemühen sich gleichermaßen, das regelmäßig wechselnde Showangebot des Planetariums so zu gestalten, dass Inhalte auf spielerische Art und Weise und doch seriös vermittelt werden können, und auch „Wow“-Effekte nicht zu kurz kommen.

Im Bereich Astronomie bedeutet das einerseits Wissensvermittlung über einfache grundlegende Himmelserscheinungen: Wie entstehen die Mondphasen? Wie entstehen Ebbe und Flut? Wie kommen Sonnen- und Mondfinsternis zustande?
Parallel dazu geht es darum, neueste Erkenntnisse aus der Weltraumforschung zu transportieren und damit die Faszination für den Kosmos und die Weiten des Alls zu wecken. Das kann nur dadurch geschehen, dass im Planetarium nicht trockene Fakten erzählt, sondern ungewöhnliche Erlebniswelten geschaffen werden, die aus Emotionen rühren und mit der Technik des 21. Jahrhunderts völlig neue Perspektiven ermöglichen.


 




Das Planetarium

Hier erfahren Sie was ein Planetarium ist!

01 Das Herzstück unseres Planetariums ist der ZKP 4 von Zeiss. Mit diesem futuristisch aussehenden Gerät, sind wir in der Lage den Sternenhimmel so zu projezieren, wie er vor vielen tausenden Jahren ausgesehen hat oder in vielen tausenden Jahren aussehen wird.

02 Über dem ZKP hängt eine Kuppel, die es mit einem Durchmesser von 8,53 Metern den Besuchern ermöglicht, leicht in die Shows einzutauchen. In dieser Kuppel befinden sich 13.294.600 kleine Löcher, die aneinandergereiht eine Länge von 18 Kilometern ergeben würden. Das Volumen der Kuppel beträgt 163 Kubikmeter, worin in einer umgedrehten Kuppel über 150 Millionen bunte Smarties Platz hätten.